Vorschau 1.Spieltag Kreisoberliga FK Niederlausitz 2019/2020

Hallo Fußballfreunde!

Der erste Spieltag der neuen Saison 2019/2020 steht uns bevor. Wie haben sich die Vereine vorbereiten können? Zu den Neuerungen in den Mannschaftsteilen wurde in der Vorbetrachtung einiges geschrieben.

Bereits am Freitag kommt es in in Groß Gaglow zum Eröffnungsspiel zweier Mitfavoriten. Der Tabellenvierte der Vorsaison, die SG Groß Gaglow, hat den sechsten der Vorsaison, die Spielgemeinschaft Briesen/Dissen, zu Gast. Eine hoch brisante Paarung. Im Vorjahr siegten beide Vereine auswärts. Also eine Pattsituation. In der ersten Hauptrunde des Fußballkreispokals waren beide Vereine siegreich. So gewann der Gastgeber beim SV Rot-Weiß Merzdorf klar mit 0:8 und die Spielgemeinschaft hatte erst in den Schlussminuten den Gegner, die SG Sielow, im Griff und gewann am Ende mit 2:5. Dem Spielverlauf her, um zwei Tore zu hoch. In diesem Spiel wurde sichtbar, woran beide Vereine noch arbeiten müssen. Der Heimvorteil sollte in diesem Spiel ausschlaggebend sein.
Mein Tipp: Erfolg für die SG Groß Gaglow.

Der Mitfavorit, der SV Lausitz Forst, muss zum Aufsteiger in den Spreewald reisen. Hier wartet der souveräne Aufsteiger aus der Kreisliga, die SG Burg/Spreewald, auf die Neißestädter. Ein Spiel mit vielen Unbekannten. Kann der Gastgeber schon im ersten Spiel in neuer Umgebung ein Achtungszeichen setzen?
Mein Tipp: Erfolg für die SG Burg/Spreewald.

Zum Nachbarschaftsduell kommt es in der Drachhausener Straße in Cottbus. Der Drittplatzierte der Vorsaison, der FSV Viktoria Cottbus, und der SV Motor Saspow treffen aufeinander. In der Vorsaison gewann der Gastgeber beide Vergleiche. Viktoria gibt in dieser Saison einigen Nachwuchsspieler die Chance sich in der „Ersten“ zu integrieren. Haben die Saspower Gäste ihr vorjähriges Tief überstanden? Mit Alexander Herzog ist ein Spieler vom BSV Guben wieder zurückgekehrt. Ein Hoffnungsträger, der in der Abwehr für Stabilität sorgen soll. Beide Vereine konnten ihre Pokalaufgaben erfolgreich abschließen.
Mein Tipp: Unentschieden.

Die SG Blau-Weiß Schorbus muss nach Dissenchen reisen. Im Vorjahr konnten sie an gleicher Stelle knapp gewinnen. Mit Robin Domhardt haben sie sich punktuell verstärken könne. Ein echter “Knipser“, der schon einmal ein Spiel selbst entscheiden kann. Dafür haben sie zwei Stützen, Lorenzo Barrios und Sven Rajewski, aus ihrer Elf verloren, die gilt es zu kompensieren. Wie hat die Spielgemeinschaft ihre Probleme, die in der Vorsaison vorhanden waren, lösen können?
Mein Tipp: Erfolg für die SG Blau-Weiß Schorbus.

Der SV 1912 Guhrow ist Gastgeber für den Aufsteiger, SG Blau-Weiß Klein Gaglow, die in der Vorwoche neben Sielow aus dem Pokal flogen. Sie haben etwas gut zu machen bei ihrem Anhang. Ob sie aber auswärts punkten können, scheint doch sehr fraglich. Der Gastgeber verfügte in der Vorsaison über die fünft beste Abwehr der Liga.
Mein Tipp: Erfolg für den SV 1912 Guhrow.

Zwei Tabellennachbarn der Vorsaison stehen sich in Kausche gegenüber. Die gastgebende Sportgemeinschaft triff auf einen der großen Favoriten, der U23 vom VfB Krieschow. Bei beiden Vereinen lief es in der Vorsaison nicht besonders gut. Beide Vereine lösten ihre Pokalaufgaben. Konnte sich der Gastgeber stabilisieren? Die Gäste haben einen völligen Umbruch getätigt. Mit Chris Hnyk vom BSV Guben und den beiden Spielern Maik Lorenz und Christoph Paulig vom VfB Cottbus 97 sind Spieler hinzugekommen, die ihr Saisonziel realistischer werden lassen. Proben ihres Könnens haben sie beim Pokalspiel bei Cottbus Ost eindrucksvoll untermauert.
Mein Tipp: Erfolg für die U23 vom VfB Krieschow.

Nach dem Pokalaus in der Vorwoche gegen Briesen wurde deutlich sichtbar, woran die Schwarz/Gelben aus Sielow noch arbeiten müssen. Zum Auftakt erwarten sie die Reserve vom Kolkwitzer SV 1896. In der Vorsaison gewannen beide Vereine ihr Heimspiel gegeneinander. Beim verfassen dieser Zeilen liegen keine Informationen von Kolkwitz vor, so dass eine Einschätzung fehlen muss.
Mein Tipp: Erfolg für die SG Sielow.

Der SV Einheit Drebkau hat den Aufsteiger, die Spielgemeinschaft TSV Cottbus/Kiekebusch, zu Gast. Auch in dieser Saison kämpft der Gastgeber um einen guten Mittelfeldplatz, der nichts mit dem Abstieg zu tun haben sollte. Der Aufsteiger, mit einer sehr dünnen Spielerdecke an den Start gehend, wird alles versuchen, um nicht schon zum Anfang der Saison in Abstiegsnöten zu kommen.

Joachim Rohde